Feinster Miri-Teppich "Parse": einmalig - letztmalig zum Verkauf   // 

Die Familie Miri feierte 1995 ihr 170. Jubiläum im Teppichgeschäft. Einige Jahre vor diesem Ereignis fing Razi Miri an, nach einem komplett einzigartigen Teppich zu forschen, um einen solchen zu entwickeln, der nie zuvor in irgendeiner Region geknüpft wurde. Schließlich wurden der Entwurf, sowie die Knüpfarbeit dieses Teppichs, 1995 fertiggestellt. Er nannte diesen Teppich „Parse".

Parse - Jubiläumsteppich

Dieser außergewöhnliche Teppich besteht aus kleinen Vierecken und jedes hat ein ganz anderes Muster. Die Sammlung dieser verschiedenen Motive und ihre Zusammenstellung zu einem ganzen Teppich war eine äußerst schwierige Aufgabe. Hierzu war es notwendig, über einen langen Zeitraum viele bestehende Dokumente und alte Bilder in unseren Archiven, sowie mehrere antike Bücher sorgfältig zu studieren. Ferner untersuchte ich mehrere Teppiche, die zurzeit in Museen, in unserer Sammlung, sowie in anderen privaten Sammlungen untergebracht sind. Durch diese Forschungsarbeit konnte ich eine wertvolle Sammlung Motive von den Stämmen aus dem Farsgebiet zusammenstellen.

Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Vielfalt der im Teppich vorkommenden Motive auf den ersten Blick nicht auffällt. Dies ist auf die Ausgewogenheit der verwendeten Farben zurückzuführen.

Die Vierecke zeigen Reiter des Ghashgai-Stammes, dann kommt das Miri-Logo, ein Strauch mit Blumen aus dem Ghashgai-Motiv.

Die äußeren Quadrate zeigen einen Dunkleren Font, deuten einen Bordürenabschluss an. Die Motive der restlichen Quadrate stammen von bildhafter Übersetzung alter Satteltaschen.

Der Teppich wurde zum 100-jährigen Jubiläum der Fa. Peter Renz Teppiche in limitierter Auflage als Sonderknüpfung angefertigt.

Jetzt letztmalig zum Verkauf:

Größe:

233 x 338 cm

Wert:

28.000,- €

Absoluter
Sonder­preis:

16.000,- €


Knüpferinnen bei der Herstellung eines Teppichs
Knüpferinnen bei der Herstellung eines Teppichs

Zurück