Aktuelles

 

Erneut lege ich Ihnen meine verschiedenen Collectionen ans Herz. In dem neuen Katalog stelle ich Ihnen unter dem Motto „Das Beste zum Schluss!“ zum letzten Mal einen Querschnitt meiner aktuellen Lagerbestände vor. Ich lade Sie herzlich ein, in den kommenden Tagen einen Gang durch meine Ausstellung zu unternehmen.


Nach dem erzwungenen Corona-Stillstand sind wir in unserer jetzt auf 1.000 m2 vergrößerten Teppichausstellung für Sie da. Ein Großteil der Teppiche ist ausgelegt und somit wie eine Galerie begehbar. Schauen Sie sich doch schon mal ein bisschen um - in unseren virtuellen Räumen mit Google Streetview.

Sie können uns nach wie vor nach kurzer Terminabsprache besuchen - vollkommen unverbindlich! Rufen Sie uns an - wir sind umgehend für Sie da.


 

Seit 22. November erhältlich! Peter Renz hält in diesem Buch Rückschau auf mehr als siebzig Lebensjahre. Selbstironisch und faktenreich berichtet er über seinen Weg in die Profession, die sein Leben bis heute bestimmt: Peter Renz ist Der Händler.


Verknüpft mit dem Orient

Peter Renz ist gelungen, wovon viele sprechen, was aber nur wenigen tatsächlich gelingt: Er hat ein Buch über die „Knotenpunkte meines Lebens“ geschrieben. Solche Knotenpunkte gab es viele und spannende für den mit der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichneten und seit 45 Jahren von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg bestellten Sachverständigen, der bis heute als einer von nur ganz wenigen in Deutschland auch vor Gericht tätig ist.

Bei Klick auf "Weiterlesen" gelangen Sie zum vollständigen Artikel des Magazins (öffnet sich in einem neuen Fenster).


Bereits im Jahr 2016 übernahm das Bettenland Alesi die Teppichreinigung von Peter Renz. Auch hier gilt nach wie vor das Motto: Sorgfalt. Sicherheit. Anstand.


 

Peter und Ute Renz besuchten das Miri-Office im Iran.


Meine Teppich-Collection „Perlen des Orients" habe ich in zwei Kassetten zusammengefasst. Die ca. 100 Exemplare mit Studiofotos und Einzelexpertisen für deren Wert ich als vereidigter Orientteppich-Sachverständiger garantiere, zeigen einen Querschnitt orientalischer Knüpfkunst.


 

Anfang 2018 habe ich mein Teppichfachgeschäft in der Hauptstraße 12 in Schramberg nach über 50 Jahren endgültig geschlossen. Mit 77 Jahren war für mich Schluss und ein lang aufgeschobener Klinikaufenthalt zwang mich in den letzten Monaten zu stark reduzierter Teppichtätigkeit.


 

Nach der Schließung unseres Teppichfachgeschäfts in der Hauptstraße 12 in Schramberg, sind wir mit unserer Collection Peter Renz vom Fotostudio Löffler in den Majolika Firmenpark umgezogen.

Besichtigung — Beratung — Verkauf — Termine nach Vereinbarung. Jetzt im Majolika Firmenpark, Schiltachstraße 28, in Schramberg.